Angebote zu "Cologne" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Atelier Cologne Collection Joie de Vivre Orange...
Unser Tipp
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Orange Sanguine von Atelier Cologne, Frische und tiefenwirksame Pflege für Ihre HautReinste Kosmetik-Zutaten, natürliche Öle in hoher Konzentration, eine zarte Textur und wohltuender, eleganter Duft zeichnen die Moisturizing Body Lotion der renommierten Edelmarke Atelier Cologne aus. Die Formel enthält weder Parabene noch Stoffe tierischen Ursprungs, Paraffine oder Sulfate, Phthalate, oder Farbstoffe. Damit ist sie auch für Trägerinnen mit sensibler, empfindlicher Haut verträglich. Die zart cremige, leichte Textur der Moisturizing Body Lotion zieht schnell ein und sorgt für eine dezent duftende, weich gepflegte Haut. Sie besteht aus einem natürlichen Feuchtigkeitsspender, der die hauteigenen Depots wieder auffüllt und die Haut vor der Austrocknung schützt, botanischem Glyzerin, hochwertigem Aprikosenkernöl, reichhaltigen Vitaminen und Fetten. Diese ausgewählten Kosmetik-Inhaltsstoffe nähren die Haut, verschönern ihre optische Erscheinung und schützen sie lang anhaltend vor schädlichen freien Radikalen, die maßgeblich die vorzeitige Hautalterung beeinflussen. Der sanfte Parfum-Duft der Orange Sanguine Moisturizing Body Lotion und der gleichnamigen Kosmetikserie enthält als tiefgründig erkennbare Basisnoten brasilianische Tonkabohnen, indonesisches Sandelholz und leichtes Zedernholz aus Texas. Diese holzig warmen Basisnoten sorgen für einen angenehm wärmendes Tragegefühl, das sich mit den exotischen Herznoten der außergewöhnlichen Parfum-Kreation weich verbindet. Hier schließen sich blumig duftende Essenzen südafrikanischer Geranien und ägyptischer Jasmin mit einem Hauch Schwarzem Pfeffer aus Madagaskar zusammen. Der Pfeffer sorgt für einen unvergleichbaren, exklusiven Eindruck, der in atemberaubendem Kontrast zu den fruchtigen Hauptnoten steht. Diese umfassen säuerliche italienische Blutorangen, intensive Bitterorangenaromen aus Spanien und süße italienische rote Mandarinen, die an entfernte südländische Regionen und unzählige Sonnenstunden erinnern. Das in Frankreich hergestellte Parfum, das speziell für diese Pflegereihe entwickelt wurde, verleiht der Atelier Cologne Body Lotion aus der Serie Orange Sanguine einen anregenden, energetisierenden Duft, der die tägliche Kosmetik zum Wellnessmoment werden lässt. Die Fruchtessenzen beleben den Geist und fördern die Fantasie, während die holzigen Grundtöne eine leicht erotisierende Wirkung entfalten.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Bergamotte 100 % ätherisches Öl
6,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Bergamotte 100 % ätherisches Öl Herkunft: Bergamotte Öl wird aus den Schalen der Früchte von Citrus aurantium bergamia (ursprüngliche Herkunft Kanaren) hergestellt. Pflanzenkunde: Citrus bergamia (Rutaceae): Immergrüner Baum, ca. 4 m hoch, mit wenigen Dornen besetzt. Die Pflanze entstand durch Kreuzung aus Zitrone und Bitterorange. Das ätherische Bergamotte Öl wird in der Parfümerie als Bestandteil von Eau de Cologne genutzt, aber auch zum Parfümieren von Tees (Earl Grey). Der Duft wird als chypre-artig, spritzig-klar und frisch-zitronig beschrieben. Bergamotteöl kann zu einer Photosensibilisierung führen und sollte deshalb nicht vor Sonnenbädern auf die Haut gebracht werden. Gewinnnung des ätherischen Öles : Das ätherische Bergamotteöl stammt aus den Schalen von Citrus aurantium bergamia. Aus den Schalen wird das ätherische Bergamotte Öl durch Kaltpressung gewonnen. Das grünlich-gelbliche Bergamotteöl trägt den typischen Bergamotte/Earl Grey-Geruch. Wertbestimmende Inhaltsstoffe: Bergamottin, Bergapten, Bergaptol, Dihydrocuminol, Limettin, Limonen, Linalool, Linalylacetat und Nerol. Wissenswertes: Bergamotte kann gut kombiniert werden mit Eichenmoos, Geranie, Jasmin, Kamille, Koriander, Lavendel, Neroli, Patchouli, Wacholder, Zitrone und Zypresse. Der Name der Bergamotte soll vom türkischen "beg armudi", der Bezeichnung für eine Birne, oder auch vom italienischen Bergamo übertragen worden sein. Anbaugebiete sind Spanien , Italien, Westafrika, Südamerika und Kalifornien. Verwendung als Duft, in Eau de Colognes, in Bonbons, Marmeladen und in Tees. Der Duft wird als chypreartig beschrieben. "Chypre" , komponiert 1917 von Francois Coty, war das erste Parfum dieser Duftrichtung. Benannt wurde es mit dem französischen Wort für Zypern (Chypre), weil die Komposition aus Eichenmoos, Bergamotte und Patchouli besteht, Bausteinen, die hauptsächlich aus mediterranen Gebieten stammen.

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Berdoues Unisexdüfte Collection Grands Crus Rus...
Empfehlung
80,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Russisches Leder, so lautet der Name des 2016 lancierten Eau de Cologne Russkaya Kozha aus der Collection Grands Crus. Der Duft von Berdoues ist süß und würzig zugleich und wurde als Unisexduft geschaffen. Die Collection Grands Crus steht für weite Reisen, die aber nicht unbedingt in die Ferne schweifen müssen. Doch bei Eau de Cologne Russkaya Kozha ist es eine weite Reise. Inspiriert von einer Reise im Orientexpress, der ja bekanntermaßen auch durch Russland führt, ist der Flakon von Berdoues Eau de Cologne Russkaya Kozha auf der Rückseite mit einem aufwendigen Muster versehen, das perfekt durch den klaren Duft zu sehen ist.Die Collection Grands Grus holt exotische Orte in Ihr HeimBerdoues widmet die Collection Grands Crus dem Fernweh. Das russische Leder des Eau de Cologne Russkaya Kozha wurde von Flavien Laurandeau leicht melancholisch umgesetzt, indem er Kardamom aus Guatemala, Benzoe aus Malaysia und Cadeholz aus Spanien miteinander mischt. Der Duft passt mit seiner trockenen Würzigkeit ganz hervorragend in die kalte Jahreszeit und überzeugt nicht nur bei einem Kaminfeuer mit Samowar und Kaviar. Das Eau de Cologne ist ein Duft, der einen unterschwelligen Luxus ausstrahlt, der einen wie magisch in seinen Bann zieht.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Stephan Balkenhol
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Stephan Balkenhol (geb. 1957) gilt als wegweisend in der zeitgenössisch figurativen Skulptur und als einer der international renommiertesten Künstler Deutschlands. Balkenhols Skulpturen, die er mit dem Beitel aus mächtigen Holzstämmen haut und farbig fasst, sind meist anonyme Figuren. Männer und Frauen, aber auch Tiere, die nichts von sich preisgeben, nichts erzählen, nichts repräsentieren. Es sind Einzelfiguren, auch Figurengruppen und als Relief gestaltete, skulpturale Bilder. Stephan Balkenhol, der seine Skulpturen gern an ungewöhnlichen Standorten im öffentlich urbanen Raum platziert, konterkariert die Tradition des Monuments, indem er nicht Herrscher, Helden oder Denker ehrt, sondern das Durchschnittliche, Banale, Normale und Anonyme zeigt. Seine scheinbar unscheinbaren Gestalten, die keine Emotionen zur Schau stellen, bleiben seltsam abwesend, schwer greifbar, verrätselt und fiktiv. Weder ist ihr Alter konkret schätzbar, noch ist eine benennbare gesellschaftliche Position abzulesen. Im Betrachten der Werke mischt sich Wiedererkennen mit Zweifel, angenehm Vertrautes mit beunruhigend Fremdem. Durch die weitgehende Rücknahme einer psychologisierenden Dimension sind Balkenhols Figuren immer auch ein Spiegel, der die Gefühle, Wünsche und Hoffnungen des Betrachters reflektieren kann.Biographie1957geboren in Fritzlar / Hessen1976 - 1982Studium an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg1983Beginn der Ausstellungstätigkeit (Galerie Löhrl Mönchengladbach) Karl-Schmidt-Rottluff-Stipendium1986Arbeitsstipendium der Freien und Hansestadt Hamburg1988 - 1989Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg1989internationaler Förderpreis des Landes Baden-Württemberg Bremer Kunstpreis1990 - 1991Lehrauftrag an der Hochschule für bildende Künste in Frankfurt/Main (Städelschule)1991 - 1992Lehrauftrag an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe1992Professur für Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, lebt in Meisenthal und KarlsruheSeine allerersten Ausstellungen hatte Stephan Balkenhol 1983 und 1984 in der Galerie Löhrl. Seither folgten weit über 100 Einzelausstellungen in bedeutenden internationalen Museen und Galerien; zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen und Kataloge; Ankäufe von ca. 30 Museen im In- und Ausland und über 60 Kunst-am-Bau-Projekte.Die Galerie Löhrl zeigt weiterhin regelmäßig Einzelausstellungen mit neuen Arbeiten von Stephan Balkenhol.Gruppenausstellung 1983Erste Ausstellungsbeteiligung, Impulse I, Galerie Löhrl MönchengladbachEinzelausstellung 1983Erste Einzelausstellung Förderstand Galerie Löhrl, Art Cologne, KölnEinzelausstellung 1984Galerie Löhrl MönchengladbachEinzelausstellung 2016Stephan Balkenhol - Neue Arbeiten, Galerie Löhrl(26.11.2016 - 28.1.2017)Einzelausstellung 2018Centro de Arte Contemporáneo de Málaga (CAC), Málaga, Spanien(19.01. - 22.04.2018)Kunsthalle Emden(09.06. - 16.09.2018)Stephan Balkenhol - Skulpturen undReliefs, Galerie Löhrl(16.12.2018 - 09.02.2019)Einzelausstellung 2019deadline, Museum für Sepulkralkultur, Kassel(06.04 -14.07.2019)Stephan Balkenhol, Le Portique centre régional d art contemporain du Havre, Le Havre (FR)(29.06 - 29.09.2019)Stephan Balkenhol - Die Bronze-Editionen von 1992-2019, Galerie Löhrl(28.09. - 09.11.2019)

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Stephan Balkenhol
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Stephan Balkenhol (geb. 1957) gilt als wegweisend in der zeitgenössisch figurativen Skulptur und als einer der international renommiertesten Künstler Deutschlands. Balkenhols Skulpturen, die er mit dem Beitel aus mächtigen Holzstämmen haut und farbig fasst, sind meist anonyme Figuren. Männer und Frauen, aber auch Tiere, die nichts von sich preisgeben, nichts erzählen, nichts repräsentieren. Es sind Einzelfiguren, auch Figurengruppen und als Relief gestaltete, skulpturale Bilder. Stephan Balkenhol, der seine Skulpturen gern an ungewöhnlichen Standorten im öffentlich urbanen Raum platziert, konterkariert die Tradition des Monuments, indem er nicht Herrscher, Helden oder Denker ehrt, sondern das Durchschnittliche, Banale, Normale und Anonyme zeigt. Seine scheinbar unscheinbaren Gestalten, die keine Emotionen zur Schau stellen, bleiben seltsam abwesend, schwer greifbar, verrätselt und fiktiv. Weder ist ihr Alter konkret schätzbar, noch ist eine benennbare gesellschaftliche Position abzulesen. Im Betrachten der Werke mischt sich Wiedererkennen mit Zweifel, angenehm Vertrautes mit beunruhigend Fremdem. Durch die weitgehende Rücknahme einer psychologisierenden Dimension sind Balkenhols Figuren immer auch ein Spiegel, der die Gefühle, Wünsche und Hoffnungen des Betrachters reflektieren kann.Biographie1957geboren in Fritzlar / Hessen1976 - 1982Studium an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg1983Beginn der Ausstellungstätigkeit (Galerie Löhrl Mönchengladbach) Karl-Schmidt-Rottluff-Stipendium1986Arbeitsstipendium der Freien und Hansestadt Hamburg1988 - 1989Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg1989internationaler Förderpreis des Landes Baden-Württemberg Bremer Kunstpreis1990 - 1991Lehrauftrag an der Hochschule für bildende Künste in Frankfurt/Main (Städelschule)1991 - 1992Lehrauftrag an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe1992Professur für Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, lebt in Meisenthal und KarlsruheSeine allerersten Ausstellungen hatte Stephan Balkenhol 1983 und 1984 in der Galerie Löhrl. Seither folgten weit über 100 Einzelausstellungen in bedeutenden internationalen Museen und Galerien; zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen und Kataloge; Ankäufe von ca. 30 Museen im In- und Ausland und über 60 Kunst-am-Bau-Projekte.Die Galerie Löhrl zeigt weiterhin regelmäßig Einzelausstellungen mit neuen Arbeiten von Stephan Balkenhol.Gruppenausstellung 1983Erste Ausstellungsbeteiligung, Impulse I, Galerie Löhrl MönchengladbachEinzelausstellung 1983Erste Einzelausstellung Förderstand Galerie Löhrl, Art Cologne, KölnEinzelausstellung 1984Galerie Löhrl MönchengladbachEinzelausstellung 2016Stephan Balkenhol - Neue Arbeiten, Galerie Löhrl(26.11.2016 - 28.1.2017)Einzelausstellung 2018Centro de Arte Contemporáneo de Málaga (CAC), Málaga, Spanien(19.01. - 22.04.2018)Kunsthalle Emden(09.06. - 16.09.2018)Stephan Balkenhol - Skulpturen undReliefs, Galerie Löhrl(16.12.2018 - 09.02.2019)Einzelausstellung 2019deadline, Museum für Sepulkralkultur, Kassel(06.04 -14.07.2019)Stephan Balkenhol, Le Portique centre régional d art contemporain du Havre, Le Havre (FR)(29.06 - 29.09.2019)Stephan Balkenhol - Die Bronze-Editionen von 1992-2019, Galerie Löhrl(28.09. - 09.11.2019)

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Stephan Balkenhol
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Stephan Balkenhol (geb. 1957) gilt als wegweisend in der zeitgenössisch figurativen Skulptur und als einer der international renommiertesten Künstler Deutschlands. Balkenhols Skulpturen, die er mit dem Beitel aus mächtigen Holzstämmen haut und farbig fasst, sind meist anonyme Figuren. Männer und Frauen, aber auch Tiere, die nichts von sich preisgeben, nichts erzählen, nichts repräsentieren. Es sind Einzelfiguren, auch Figurengruppen und als Relief gestaltete, skulpturale Bilder. Stephan Balkenhol, der seine Skulpturen gern an ungewöhnlichen Standorten im öffentlich urbanen Raum platziert, konterkariert die Tradition des Monuments, indem er nicht Herrscher, Helden oder Denker ehrt, sondern das Durchschnittliche, Banale, Normale und Anonyme zeigt. Seine scheinbar unscheinbaren Gestalten, die keine Emotionen zur Schau stellen, bleiben seltsam abwesend, schwer greifbar, verrätselt und fiktiv. Weder ist ihr Alter konkret schätzbar, noch ist eine benennbare gesellschaftliche Position abzulesen. Im Betrachten der Werke mischt sich Wiedererkennen mit Zweifel, angenehm Vertrautes mit beunruhigend Fremdem. Durch die weitgehende Rücknahme einer psychologisierenden Dimension sind Balkenhols Figuren immer auch ein Spiegel, der die Gefühle, Wünsche und Hoffnungen des Betrachters reflektieren kann.Biographie1957geboren in Fritzlar / Hessen1976 - 1982Studium an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg1983Beginn der Ausstellungstätigkeit (Galerie Löhrl Mönchengladbach) Karl-Schmidt-Rottluff-Stipendium1986Arbeitsstipendium der Freien und Hansestadt Hamburg1988 - 1989Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg1989internationaler Förderpreis des Landes Baden-Württemberg Bremer Kunstpreis1990 - 1991Lehrauftrag an der Hochschule für bildende Künste in Frankfurt/Main (Städelschule)1991 - 1992Lehrauftrag an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe1992Professur für Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, lebt in Meisenthal und KarlsruheSeine allerersten Ausstellungen hatte Stephan Balkenhol 1983 und 1984 in der Galerie Löhrl. Seither folgten weit über 100 Einzelausstellungen in bedeutenden internationalen Museen und Galerien, zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen und Kataloge, Ankäufe von ca. 30 Museen im In- und Ausland und über 60 Kunst-am-Bau-Projekte.Die Galerie Löhrl zeigt weiterhin regelmäßig Einzelausstellungen mit neuen Arbeiten von Stephan Balkenhol.Gruppenausstellung 1983Erste Ausstellungsbeteiligung, Impulse I, Galerie Löhrl MönchengladbachEinzelausstellung 1983Erste Einzelausstellung Förderstand Galerie Löhrl, Art Cologne, KölnEinzelausstellung 1984Galerie Löhrl MönchengladbachEinzelausstellung 2016Stephan Balkenhol - Neue Arbeiten, Galerie Löhrl(26.11.2016 - 28.1.2017)Einzelausstellung 2018Centro de Arte Contemporáneo de Málaga (CAC), Málaga, Spanien(19.01. - 22.04.2018)Kunsthalle Emden(09.06. - 16.09.2018)Stephan Balkenhol - Skulpturen und Reliefs, Galerie Löhrl(16.12.2018 - 09.02.2019)Einzelausstellung 2019deadline, Museum für Sepulkralkultur, Kassel(06.04 -14.07.2019)Stephan Balkenhol, Le Portique centre régional d art contemporain du Havre, Le Havre (FR)(29.06 - 29.09.2019)Stephan Balkenhol - Die Bronze-Editionen von 1992-2019, Galerie Löhrl(28.09. - 09.11.2019)

Anbieter: Dodax
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot